Pecha Kucha Cologne Vol 13 – Review

Gestern Abend habe ich einen der knappen Plätze beim Pecha Kucha Cologne Vol 13 im Atelier Colonia ergattern können. Wer Pecha Kucha noch nicht kennt: Das ist eine japanische Präsentationsform. 20 Folien werden je zu exakt 20 Sekunden angezeigt. Demnach ist jeder Vortrag 6 Minuten und 40 Sekunden lang. Erfahrungsgemäß sind die Vorträge weniger für den professionellen Gebraucht geeignet, aber machen aus vielen Themen sehr kurzweilige, spannende Präsentationen mit Unterhaltungswert.

Gestern Abend gab es folgende Vorträge:

  • Nora Oberle – Blind Dates machen blind
  • Yu Ting Liu- The asian glow – Alkoholintoleranz bei Asiaten
  • Roland Buss – Tatort Leben
  • Christian Noss – Mailen macht müde
  • Boris Jermer – Saubere Mobilität
  • Angelina Markova – Lass Dein Herz mitlaufen
  • Kai Mauracher – Auf dem Dach des Himmels
  • Sonja Kling – Pirates of Corsair Bay
  • Johannes J. Arens – 7 x Halve Hahn oder was uns mittelalter Gouda über Köln sagen will
  • Orhan Tancgil – Jenseits von Döner
  • Axel Kopp – Was ist Kunst?

Dabei war wirklich kein Vortrag, der nicht überrascht hat oder der nicht spannend war. Und wie man sieht waren die Themen wirklich bunt gemischt. Im dritten Vortrag ging leider der Laptop in die Brüche und es musste eine Zwangspause eingelegt werden, hat der Stimmung aber keinen Abbruch getan.  Meine persönlichen Favoriten an diesem Abend waren Orhan Tancgil mit “Jenseits von Döner” und Sonja Kling mit “Pirates of Corsair Bay”. Die Vorträge werden noch veröffentlicht und ich versuche hier die Links dazu zu sammeln.

Leave A Reply

Navigate